Nasse Schuhe trocknen: 7 einfache Tricks für trockene Schuhe

Nasse Schuhe trocknen: 7 einfache Tricks für trockene Schuhe

Bildquelle: Soloviova Liudmyla/shutterstock.com

Nasse Schuhe sind für Outdoor-Fans der absolute Alptraum. Es gibt nämlich kaum eine Sache, die unterwegs für ein größeres Unwohlsein sorgt, als wenn es untenrum nass ist. Die Lösung: Die Schuhe trocknen – und zwar so schnell wie möglich.

In diesem Artikel gehe ich auf alle gängigen Methoden ein, die Du fürs effektive Schuhe trocknen einsetzen kannst. Ich zeige Dir sowohl Lösungen für unterwegs als auch für Zuhause – und wovon Du besser die Finger lassen solltest.

1. Vorbereitung

Bevor Du Deine Schuhe trocknest, solltest Du einige Vorbereitungen treffen

Bildquelle: Pavel_Klimenko/shutterstock.com

Wenn Deine Schuhe klatschnass sind, werden Dir meine Tipps nicht wirklich schnell weiterhelfen. Daher zeige ich Dir drei kleine vorbereitende Schritte, mit denen Du die gesamte Trockenzeit massiv verkürzt.

1.1 Schuhe auseinandernehmen

Wie in vielen Lebensbereichen, ist auch beim Schuhe trocknen die richtige Vorbereitung das A und O. Als erste Maßnahme empfehle ich Dir, Deine Schuhe soweit wie möglich auseinanderzunehmen. Entferne zuerst die Schnürsenkel und nimm danach die Einlegesohlen heraus, falls welche vorhanden sind.

Auf diese Weise kommt überall Luft dran und das Wasser kann effektiver aus den Stoffen entweichen.

1.2 Schuhe ausstopfen

Im zweiten Schritt stopfst Du Deine Schuhe mit Zeitungspapier, Küchenrolle, Taschentüchern oder Handtüchern aus. Nimm einfach das, was Du gerade zur Hand hast. Die Hauptsache ist, dass das Material saugfähig ist und leicht Wasser aufnimmt.

1.3 Feuchtigkeit ausdrücken

Nun drückst Du von der Oberseite auf die Schuhe, um die gröbste Flüssigkeit wie eine Zitrone auszupressen. Die gestopften Materialien nehmen die überschüssige Flüssigkeit auf.

Sollten sich die Stoffe dabei bereits vollsaugen, zögere nicht, sie mehrfach gegen trockene Materialien auszutauschen. So entsteht zwar mehr Müll, dafür bekommst Du Deine Schuhe schneller trocken.

2. So trocknest Du Deine Schuhe richtig

An der frischen Luft sind Sonne und Wind Deine besten Freunde beim Schuhe trocknen

Bildquelle: Cleop6atra/shutterstock.com

Deine Schuhe sind jetzt vorbereitet und die gröbste Flüssigkeit ist entwichen. Jetzt folgen 7 sinnvolle Methoden, mit denen Du Deine Schuhe trocknen kannst. All diese Methoden sind sowohl effektiv als auch schonend für Deine Schuhe, wenn Du sie richtig anwendest.

Die schonendsten Trockenmethoden funktionieren ohne große Hitze und führen die Flüssigkeit langsam, aber stetig ab.

2.1 In der Sonne trocknen lassen

Die Sonne ist unser Freund – das gilt auch beim Schuhe trocknen. Das Gute daran ist: Sie scheint, ganz gleich ob Du gerade in der Natur unterwegs bist oder Zuhause auf dem Balkon sitzt. Es darf nur nicht zu stark bewölkt sein – oder Nacht.

Stell Deine vorbereiteten Schuhe einfach in die Sonne und warte, bis die Nässe komplett entwichen ist.

Doch Achtung: Zu heiß sollte es natürlich auch nicht sein. Bei empfindlichen Materialien kann es passieren, dass sich der Kleber löst oder der Stoff porös wird. Das gilt insbesondere für Lederschuhe. Bei 40° Grad im Hochsommer stellst Du die Schuhe also besser in den Schatten.

2.2 Reis/Katzenstreu

Reis und Katzenstreu sind dafür bekannt, in kürzester Zeit große Mengen an Flüssigkeit aufzunehmen.

Natürlich kippst Du die beiden Stoffe nicht einfach so in die Schuhe, sondern füllst sie vorher in eine Socke oder ein ähnliches Behältnis. Diese stopfst Du dann in die Schuhe und wartest eine Nacht oder ein paar Stunden.

Wenn Du es gerne besonders effektiv haben möchtest, steckst Du die Schuhe anschließend in eine Schüssel mit Deckel und füllst diese bis zum Anschlag mit Reis bzw. Katzenstreu. Das ist zwar im Falle des Reises eine massive Lebensmittelverschwendung, allerdings werden die Schuhe so schnell trocken.

2.3 Entfeuchter mit Aktivkohle

Entfeuchter bzw. Schuhkissen enthalten Aktivkohle und werden ganz einfach in die Schuhe hineingestopft. Die Aktivkohle nimmt zuverlässig Wasser auf und sorgt dafür, dass Deine Schuhe innerhalb kürzester Zeit wieder trocken werden.

Hierbei handelt es sich im Prinzip um das gleiche System wie beim Reis bzw. beim Katzenstreu.

2.4 Elektrische Schuhtrockner

Elektrischer Schuhtrockner im Einsatz

Bildquelle: A Kisel/shutterstock.com

Ich muss ganz ehrlich sein: Bis ich für diesen Artikel recherchiert habe, wusste ich nicht, dass es tatsächlich so etwas wie Schuhtrockner gibt.

Hierbei handelt es sich um elektrische Geräte, die Deine Schuhe mit Hilfe von Heizstäben in kürzester Zeit trocknen. Was sie dabei so effektiv macht, ist ihre Form, die speziell auf die Schuhform zugeschnitten ist.

Ich selbst habe diese Geräte noch nicht ausprobiert, ich denke jedoch, dass sich die Anschaffung für die meisten Menschen nicht lohnen wird.

2.5 In der Nähe der Heizung/des Lagerfeuers trocknen

Vorweg: Stelle Deine Schuhe niemals zu nah an oder sogar auf die Heizung. Sie sollten die Hitze nur passiv abbekommen, da das Material Schaden nehmen oder sich der Kleber lösen könnte.

Durch die Hitze, die die Heizung ausstrahlt, schwitzen die Schuhe die überschüssige Flüssigkeit schnell aus. Das gleiche gilt – zum Beispiel beim Zelten – auch fürs Lagerfeuer.

Tipp: Ideal ist es, wenn Du Deine Schuhe dabei mit Küchenrolle oder Zeitungspapier ausstopfst und diese Füllung in regelmäßigen Abständen erneuerst. So trocknen Deine Schuhe nochmal ein ganzes Stück schneller.

2.6 Der Klassiker: Ein Fön

Wenn Deine Schuhe nur ein bisschen nass geworden sind, kannst Du einen Fön benutzen, um den Trockenvorgang zu beschleunigen. Sind sie allerdings richtig nass, wird Dir bei dieser Methode der Arm abfallen, bevor die Schuhe wirklich trocken sind.

Achte auch hier darauf, dass der Fön nicht zu heiß eingestellt ist bzw. Du einen gewissen Abstand zu den Schuhen hältst. Insbesondere Schuhe aus Leder leiden stark unter zu großer Hitze und werden porös.

2.7 Vor einen Ventilator hängen

Der Luftzug eines Ventilators beschleunigt das Trocknen zwar nicht so massiv, wie es die Heizung oder der Fön tun würden, allerdings trocknen Deine Schuhe so immer noch schneller als an der stehenden Luft.

Im Idealfall solltest Du die Schuhe so vor den Ventilator hängen, dass sie den gesamten Luftzug abbekommen.

Die Methode hat allerdings einen großen Vorteil: Sie ist sehr schonend, da die Schuhe keiner Hitzequelle ausgesetzt werden.

3. Finger weg von diesen Methoden

Schuhe gehören zum Trocknen nicht in die Mikrowelle oder den Backofen

Bildquelle: LightField Studios/shutterstock.com)

Von den folgenden Methoden solltest Du die Finger lassen. Bei allen Maßnahmen entsteht in kurzer Zeit eine zu hohe Hitze. Die Folge: Kaputte Schuhe und sich auflösender Kleber. Im schlimmsten Fall fackelt Dir sogar Deine Wohnung ab.

Lass die Finger von Methoden mit rascher und starker Hitzeeinwirkung.

3.1 Backofen/Mikrowelle

Backofen und Mikrowelle klingen im ersten Moment natürlich verlockend, wenn Du Deine Schuhe schnell trocknen möchtest. Du solltest jedoch davon absehen.

Zum einen besteht hier eine akute Brandgefahr, zum anderen kannst Du Deine Schuhe wegwerfen, wenn sie von 0 auf 100 so einer starken Hitze ausgesetzt werden.

3.2 Wäschetrockner

Beim Wäschetrockner kommt es darauf an, ob das jeweilige Modell für das Trocknen von Schuhen ausgelegt ist. An dieser Stelle hilft Dir ein Blick in die Bedienungsanleitung weiter.

Du solltest jedoch auch sicherstellen, dass Deine Schuhe den Trockner vertragen. Ein entsprechender Hinweis befindet sich für gewöhnlich im Schuh. Ist dieser Hinweis nicht vorhanden, solltest Du vom Einsatz des Wäschetrockners absehen.

4. So vermeidest Du das Schuhe trocknen in Zukunft

Schuhe imprägnieren schützt in gewissem Maße vor Feuchtigkeit

Bildquelle: Stanislav71/shutterstock.com

Natürlich möchte ich Dir auch die Alternativen nicht vorenthalten, damit Du in Zukunft gar nicht erst in die Bredouille kommst, Deine Schuhe trocknen zu müssen.

4.1 Zweites Paar Schuhe kaufen

Wenn Du gerne täglich draußen unterwegs bist und dabei häufig nasse Füße bekommst, solltest Du Dir überlegen, Dir ein zweites Paar Schuhe anzuschaffen.

Auf diese Weise kann das nasse Paar ein bis zwei Tage in Ruhe trocknen, während Du das andere Paar verwendest.

4.2 Schuhe imprägnieren

Du kannst nicht nur teure Lederschuhe imprägnieren, sondern auch herkömmliche Lauf- und Wanderschuhe. Auf diese Weise schützt Du Dein Schuhwerk zusätzlich vor Feuchtigkeit.

Wenn Du liebend gern von Pfütze zu Pfütze springst, bringt Dir natürlich auch die beste Imprägnierung nichts.

5. Fazit: Schuhe bitte nur mit sanften Methoden trocknen

Wenn Du nasse Schuhe trocknen möchtest, solltest Du diese im ersten Schritt soweit wie möglich auseinandernehmen und die gröbste Flüssigkeit mit Zeitungspapier oder Küchenrolle absaugen.

Danach empfehle ich Dir die Trocknung an der frischen Luft in der Sonne. Auch die Heizung trocknet Schuhe schnell und zuverlässig.

Achte aber immer darauf, dass Deine Schuhe nicht zu schnell und zu viel Hitze abbekommen. Von Methoden wie dem Backofen solltest Du daher immer absehen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 17. Juni 2021 aktualisiert.