Wandern für Anfänger: Wie viele Kilometer sollten es sein?

4 Minuten | Thomas | Letztes Update: 12. April 2023

Viele Anfänger, die gerade erst in die Welt des Wanderns einsteigen, fragen sich, wie viele Kilometer ein Anfänger im Durchschnitt schaffen sollte. Wie Du Dir vielleicht schon denken kannst, gibt es dafür keine magische Zahl, die für alle Menschen gilt. Stattdessen gilt wie so oft: „Es kommt darauf an…„.

In diesem Artikel zeige ich Dir, welche Faktoren Anfänger beim Wandern im Hinterkopf behalten sollten, wie viele Kilometer für verschiedene Arten von Wanderern der Durchschnitt sind und was Du ansonsten noch über das Wandern als Anfänger hinsichtlich der Streckenlänge wissen solltest.

Welche Faktoren bestimmen, wie viele Kilometer Du wandern kannst?

Beim Wandern gibt es etliche Faktoren, die die maximal zurückgelegte Strecke beeinflussen können. Ein kleines Beispiel: Wo glaubst Du, schaffst Du mehr Kilometer: An einem steilen Berghang oder auf einer flachen Wiese? Hierbei handelt es sich natürlich um ein Extrembeispiel.

Hier ist eine Liste von Faktoren, die Deine Wanderleistung maßgeblich beeinflussen können und die Du im Hinterkopf behalten solltest:

  • Fitness: Deine körperliche Verfassung ist wohl der wichtigste Faktor Deiner Leistungsfähigkeit als Anfänger. Solltest Du nicht gerade sportlich sein, kann ich Dich aber etwas motivieren: Je öfter Du wandern gehst, desto besser passt sich Dein Körper an die Belastung an und desto einfacher wird es zukünftig.
  • Terrain: Wie bereits erwähnt, spielt auch das Terrain eine wichtige Rolle. Der ärgste Feind für Wanderer, die viele Kilometer schaffen möchten, ist die Steigung.
  • Ausrüstung: Unterschätze beim Wandern niemals den Stellenwert der richtigen Ausrüstung. Die falschen Schuhe können Deiner Wanderung beispielsweise ein schnelles Ende bereiten. Bevor Du loslegst, solltest Du Dich daher über die ideale Wanderausrüstung informieren.
  • Wetter: Hitze, Schnee und Regen werden Dich bei Deiner Wanderung ausbremsen. Zwar kannst Du dem Wetter durch die richtige Kleidung und Ausrüstung ein wenig entgegenwirken, gegen Schnee und Hitze kannst Du allerdings wenig tun.
  • Höhe: Je höher Du steigst, desto dünner wird die Luft und desto anstrengender wird das Vorankommen. Wenn Du möglichst viele Kilometer schaffen möchtest, solltest Du also auf einer Höhe bleiben, die Du gewohnt bist.
  • Erfahrung: Letztendlich dreht sich beim Wandern viel um Erfahrung, die Du als Anfänger natürlich nicht hast. Erfahrene Wanderer planen besser und wissen eher, wie sie auf bestimmte Situationen reagieren müssen. Du siehst: Übung macht den Meister!

Sicherlich gibt es noch weitere Faktoren, die ich hier erwähnen könnte (Tageszeit, genügend Erholung, Motivation, Ernährung, Hydration etc.). Die oben genannten Faktoren sind allerdings die, die Deine Kilometerleistung zu Beginn am maßgeblichsten beeinflussen werden.

Angebot

Anzeige - Letzte Aktualisierung am 31.01.2024 um 18:41 Uhr - Alle Links in dieser Box sind Affiliate-Links - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen - Bildquelle: Amazon Product Advertising API.

Wie viele Kilometer sind beim Wandern die Norm?

Wenn es Dir wie mir geht, bist Du natürlich nicht nur hier, um differenziertes Geschreibe über theoretische Faktoren zu lesen. Du möchtest Daten und Fakten haben. Darum hier einige Kilometerzahlen, die relativ allgemeingültig sind, an die Du Dich aber nicht zwangsläufig halten musst:

  • Anfänger sollten auf einer leichten bis mittleren Strecke pro Tag etwa 5 bis 10 Kilometer schaffen.
  • Der durchschnittliche Wanderer legt im Gegensatz dazu etwa 10 bis 15 Kilometer am Tag zurück.
  • Erfahrene Wanderer schaffen teilweise zwischen 20 und 30 Kilometer am Tag.

Wie viele Kilometer sollte ein Anfänger wandern?

Wie bereits erwähnt, sind für Anfänger 5 bis 10 Kilometer ein guter Durchschnittswert. Letztendlich kennst Du Dich und Deinen Körper aber selbst am besten: Such Dir zu Beginn eine Strecke heraus, die Du vielleicht schon kennst und bei der Du weißt, dass Du sie bewältigen kannst.

Wenn Du dir 5 bis 10 Kilometer nicht zutraust, wählst Du ganz einfach eine kürzere Strecke. Niemand beobachtet oder bewertet Dich! Nach der ersten Wanderung kannst Du Dir fürs nächste Mal einfach eine etwas längere Strecke heraussuchen.

Logischerweise sollte die Strecke einfach gehalten sein – sprich: Von den Bergen solltest Du Dich fernhalten. Für eine erste Wanderung empfehle ich Dir ein Waldstück in der Nähe der Zivilisation ohne große Höhenunterschiede. Dort kannst Du die gesunde Waldluft richtig genießen. Auch Auen und Feldwege sind für Anfänger empfehlenswert.

Anzeige - Letzte Aktualisierung am 31.01.2024 um 18:41 Uhr - Alle Links in dieser Box sind Affiliate-Links - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen - Bildquelle: Amazon Product Advertising API.

Darum solltest Du es als Anfänger mit dem Wandern nicht übertreiben!

Wir alle kennen das: Wir beginnen gerade mit einer neuen Sportart und haben den Drang zur Übertreibung. Das ist natürlich auch beim Wandern nicht anders.

Warum Du es gerade als Anfänger allerdings nicht mit dem Wandern übertreiben solltest, erfährst Du in der folgenden Auflistung:

  • Verletzungsrisiko: Je länger eine Wanderung als ungeübter Anfänger andauert, desto höher ist das Risiko, dass Du Dich verletzt. Da sind zum einen Muskeln und Sehnen, die in Mitleidenschaft gezogen werden, zum anderen schwindet mit der Zeit Deine Aufmerksamkeit. Das Risiko steigt, dass Du beispielsweise über eine Wurzel stolperst.
  • Erschöpfung: Wenn Du bis zur Erschöpfung wanderst, kann es passieren, dass Du unter Schwindel, Benommenheit, einem Schwächegefühl und Unwohlsein leidest.
  • Motivation: Wenn Du Dich durch Deine erste Wanderung komplett zerstörst, wirst Du so schnell keine Lust mehr haben, Deine Wanderschuhe erneut anzuziehen. Du machst also nicht nur Deinen Körper kaputt, sondern auch Deine Motivation.
  • Dehydration: Wandern ist eine Aktivität, die über Stunden andauert und die Dich permanent beansprucht. Bei Anfängern ist das Risiko sehr hoch, dass sie dabei nicht genügend trinken.
  • Sonnenbrand: Insbesondere im Sommer kann es passieren, dass Du während einer langen Wanderung einen Sonnenbrand oder sogar einen Sonnenstich bekommst. Je länger Du unterwegs bist, desto höher ist das Risiko.

Statt es beim ersten Mal direkt zu übertreiben, solltest Du Dich an Deinen Plan halten – auch wenn das eventuell bedeutet, dass Du aufhören musst, wenn es gerade am schönsten ist. Sammle lieber von Mal zu Mal mehr Erfahrung und mach Dich nicht direkt kaputt. Steigere Dich langsam, aber dafür kontinuierlich.

Was tust Du, wenn Du während einer Wanderung plötzlich nicht mehr kannst?

Gerade bei Anfängern kann es passieren, dass sie die Streckenlänge unterschätzen und plötzlich mitten in der Natur nicht mehr weiterkönnen. Wenn das passiert, solltest Du die folgenden Tipps beachten:

  • Ruhe bewahren: Zunächst einmal solltest Du Dich hinsetzen, tief durchatmen und die Ruhe bewahren. Ruh Dich zunächst einmal im Schatten aus und sammle Dich.
  • Essen und Trinken: Während dieser Ruhepause solltest Du Dich hydrieren und etwas Essen, um wieder zu Kräften zu kommen. In den meisten Fällen hilft das bereits. Das ist übrigens ein Grund, warum Du immer Snacks beim Wandern dabei haben solltest.
  • Ausrüstung überprüfen: Hast Du vielleicht einen Stein im Schuh oder Du hast Dir Blasen gelaufen? Überprüfe nach der Ruhepause Deine Ausrüstung und sorge dafür, dass sie wieder einwandfrei funktioniert. Beim Wandern ist es übrigens immer sinnvoll, Blasenpflaster dabei zu haben.
  • Hilfe rufen: Sollte das alles nicht helfen, solltest Du Hilfe rufen. Das können Freunde und Verwandte sein – oder im Notfall der Rettungsdienst.

Hier siehst Du: Insbesondere als Anfänger solltest Du immer jemanden dabei haben. Im besten Fall einen erfahreneren Wanderer.

Zusammenfassung: Wie viele Kilometer sollte ein Anfänger zu Beginn wandern?

Anfänger sollten es bei ihrer ersten Wanderung nicht übertreiben und lieber eine zu kurze als eine zu lange Strecke wählen. Die Strecke sollte außerdem an die individuelle Fitness angepasst sein und auch ansonsten eher zu den leichteren Strecken gehören.

Ein guter Durchschnittswert für Anfänger beim Wandern sind 5 bis 10 Kilometer. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann natürlich auch eine kürzere Strecke wählen.

Du möchtest mehr zum Thema Wandern für Anfänger erfahren? Dann findest Du hier 7 praktische Tipps für Einsteiger.

Angebot

Anzeige - Letzte Aktualisierung am 31.01.2024 um 18:41 Uhr - Alle Links in dieser Box sind Affiliate-Links - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen - Bildquelle: Amazon Product Advertising API.